Erhöhung des Bafögs und Stipendien-Regen?

Die schwarz-gelbe Koalition plant,  mit ihrem neuen Stipendienmodell demnächst rund zehn Prozent der Studenten mit 300 Euro monatlich unterstützen – unabhängig vom Einkommen der Eltern und auch vom Bafög-Bezug. Davon soll die Hälfte der Statt übernehmen, die andere Hälfte sollen die Hochschulen in der Wirtschaft eintreiben. Der Staatsanteil beträgt dann schätzungsweise gut 360 Millionen pro Jahr – eine stolze Summe, die natürlich irgendwo herkommen muss.  

Wem wird von dieser Studienförderung nutzen? Da die Rede von Begabtenstipendien ist, ist davon auszugehen, dass diese Stipendien hauptsächlich Studenten aus dem Bildungsbürgertum zugute kommen. Das sind wahrscheinlich auch diejenigen, die keine allzu großen Probleme mit der Studienfinanzierung haben.

Wenn die SPD-regiertenLänder dem Stipendien-Modell zustimmen, verspricht Bildungsministerin Schaban ein höheres Bafög. Die ausführliche Berichterstattung lest Ihr auf: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,662319,00.html . Außerdem freue mich auf viele Kommentare zu diesem Thema.

Schlagworte: , ,

Kommentieren