Hochschulabsolventen einstellen ja – höhere Einstiegsgehälter nein

Die aktuellen Jobperspektiven sind für Hochschulabsolventen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zwar gut, aber sie müssen mit einer höheren Konkurrenz rechnen. Das ergab eine  Arbeitgeber-Umfrage des Karrierenetzwerks CareerBuilder. 22 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in den nächsten zwölf Monaten Hochschulabsolventen entstellen wollen, 78 Prozent hingegen wollen mit der Einstellung neuer Arbeitnehmer warten. 23 Prozent der Unternehmen, die Einstellungen planen, gehen davon aus, dass die Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen auf dem Niveau von 2009 liegen werden. Nur neune Prozent glauben, dass die Einstiegsgehälter steigen werden. Allerdings glaubt die Mehrheit (35 Prozent) der  einstellungswilligen Arbeitgeber, dass die Einstiegsgehälter von Absolventen niedriger sein werden als 2009. Die Umfrage wurde im April und Mai unter mehr als 130 Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen durchgeführt.

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Kommentieren