Weiterkommen durch ein Fernstudium?

Das Studium ist absolviert, der Abschluss in der Tasche. Nun geht es ans Geld verdienen, der Arbeitsmarkt ruft. Ein Szenario, dass heute und wahrscheinlich auch in Zukunft nicht mehr selbstverständlich ist.

Früher hätte das Thema Lernen nun für den Rest des Berufslebens nur noch eine untergeordnete Rolle gespielt und allenfalls im Rahmen der betrieblichen Weiterbildung stattgefunden. Heute sieht es anders aus. Egal ob mit einem Diplom oder bereits mit einem der neuen Bachelor-Abschlüsse: Wer beruflich weiterkommen und dauerhaft seinen Arbeitsplatz sichern möchte, wird nach ein paar Jahren merken, dass ein Aufbaustudium Sinn macht. Wer will dafür allerdings wieder zurück an die Hochschule und die erworbene finanzielle Unabhängigkeit aufgeben? Das ist  meist weder gewünscht noch möglich. Hier bietet das Fernstudium die Möglichkeit, sich sehr flexibel weiterzubilden und Beruf und Studium (und ggf. Familie usw.) doch unter einen Hut zu bekommen – nicht leicht, so eine Mehrfachbelastung, aber machbar.

Wie läuft ein Fernstudium ab?
Ganz allgemein ist es so, dass die Studierenden mit Lernmaterialien versorgt werden, diese durcharbeiten, Fragen mit anderen Studenten und den Tutoren klären und Testaufgaben einreichen. Hinzu kommen Hausaufgaben sowie schriftliche und mündliche Prüfunge und am Ende eine Abschlussarbeit, so wie im Präsenzstudium auch. Je nach Anbietern werde zusätzlich noch mehr oder weniger häufig Präsenztermine angeboten (Workshops, Seminare etc.). Oft ist die Teilnahme freiwillig, teilweise auch verpflichtend.

Was für Lernmaterial wird zur Verfügung gestellt?
Vorwiegend handelt es sich um schriftliche Materialien, vor allem kommen nach wie vor didaktisch aufbereitete Studienbriefe zum Einsatz. Teilweise werden auch Bücher zur Verfügung gestellt und die Papierunterlagen werden immer häufiger durch elekronische Medien ergänzt (insbesondere für Simulationen oder interaktive Aufgaben) oder zum Teil auch ersetzt. Lesen und durcharbeiten von Materialien ist die Hauptarbeit im Fernstudium, mündliche Vorträge spielen eine untergeordnete Rolle, auch wenn bisweilen bereits Videovorlesungen bereitgestellt werden.

Bin ich isoliert und auf mich alleine gestellt?
Ein häufiges Vorurteil gegen das Fernstudium ist, dass man ganz alleine und ohne Hilfe studieren würde. In der Zeit vor dem Internet mag das teilweise gestimmt haben. Hier hatten man meist nur schriftlichen Kontakt zu seinem Tutor und hat seine Kommilitonen allenfalls auf den Präsenzveranstaltungen gesehen. Heute findet aber eine intensive Vernetzung statt. Zum einen bieten fast alle großen (Fern-)Hochschulen einen Online-Campus an, zum anderen gibt es aber auch Communities im Netz, die anbieter-übergreifend sind und auf denen man auch anonym bleiben kann. Die größte anbieter-unabhängige Community, ist dabei das von mir betreute Portal Fernstudium-Infos.de ( http://www.fernstudium-infos.de ) mit über 15.000 registrierten Benutzern. Im Mittelpunkt stehen ein Austausch in Foren, Blogs und Chat sowie Infos über Neuigkeiten und Verzeichnisse aller Fernstudium-Angebote.

Welche Möglichkeiten für ein Aufbaustudium gibt es?
Meistens bietet sich entweder eine Spezialisierung im Fachbereich des Grundstudiums an, oder aber eine Ergänzung um einen zusätzlichen Bereich (zum Beispiel BWL-Wissen für Ingenieure). Die Dauer des Master-Studiums ist unterschiedlich, im Schnitt sollte man mit zwei Jahren bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von 15- 20 Stunden rechnen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?
Viele Master-Fernstudiengänge werden von privaten Hochschulen angeboten. Die Kosten liegen hier meist im fünfstelligen Bereich. Etwas günstiger kann es bei Angeboten von staatlichen Hochschulen werden. Möchte man im Unternehmen bleiben, lohnt es sich oft, den Arbeitgeber um Unterstützung zu bitten. Ist man bereit, sich auch nach dem Abschluss vertraglich für eine gewisse Zeit an die Firma zu binden, gibt es oft finanzielle Unterstützung oder auch zum Beispiel eine Freistellung für Präsenzveranstaltungen etc.

Wo gibt es weitere Informationen?

Das Internet ist hier eine gute Anlaufstelle. Auf folgenden Seiten könnt Ihr Euch informieren:

Außerdem ist im Feldhaus-Verlag der Ratgeber 100 Fragen und Antworten zum Fernstudium – richtig begleitet zum Erfolg erschienen, der eine kompakte Einführung in das Thema und Hilfestellungen für alle Phasen des Fernstudiums bietet. Ich habe diesen Ratgeber zusammen mit Anne Oppermann (Leiterin der Fernstudienakademie) geschrieben.

Gastbeitrag von  Markus Jung, Gründer von Fernstudium-Infos.de und selbst Fernstudium-Absolvent

Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentieren