Studienabbrüche verhindern

Scan-000Für einen Studienabbruch kann es verschiedene Gründe geben. Laut einer Studie von Heublein/Spangenberg/Sommer hängt die Abbruchswahrscheinlichkeit auch von der sozialen Herkunft ab. Studierende, die eine niedrigere soziale Herkunft haben, brechen im Vergleich häufiger ab als Studierende mit einem hohen sozialen Status. Ursachen dafür sind oftmals finanzielle Nöte und gesundheitliche Probleme. Studenten, die nicht oder wenig von ihrem Elternhaus unterstützt werden, stehen unter hohem Druck, sich mit Studentenjobs nebenbei über Wasser zu halten.

Aber es gibt noch viele weitere Gründe, die unabhängig von sozialen Hintergründen eine Rolle bei einem Studienabbruch spielen. Laut BMBF gaben 27% der Studienabbrecher an, dass sie eine falsche Studienvorstellung hatten und sich anschließend beruflich neu orientierten. Ein Anteil von 13% begründete den Abbruch mit einer falschen Fächerwahl und wechselte kurz nach Studienabbruch in ein anderes Fach.

Um die Abbruchsquote zu verringern, bieten verschiedene Universitäten inzwischen webbasierte Studienorientierungs-Tests für potentielle Studenten an. Eine verbesserte Selbstselektion soll durch die Selbsttestung der fachlichen Eignung und durch die Vermittlung interaktiver Informationen über die Hochschule und den in Betracht kommenden Studiengang erfolgen.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg stellt beispielsweise Studieninteressierten unter haw-navigator.de Informationen und Selbsttests zu mehr als 30 Studiengängen zur Verfügung. Das Orientierungsverfahren unterstützt Studieninteressierte bei ihrer Studienwahl und gibt den Nutzern interaktive Einblicke in die verschiedenen Studiengänge.

Die Leuphana Universität zeigt Studieninteressierten für den Studiengang Wirtschaftsrecht innerhalb einer Selbsttest-Fallstudie unter anderem, womit sich Wirtschaftsjuristen beschäftigen, mit welchen Aufgaben und Fragen sie sich in der beruflichen Praxis auseinandersetzen und welche Verantwortung sie tragen. Unter http://www.leuphana.de/fallstudie-wirtschaftsrecht/wirtschaftsrecht/fallstudie-wirtschaftsrecht.html können Studieninteressierte somit einen ersten Eindruck vom Studienfach Wirtschaftsrecht gewinnen.

Kommentieren