So findet man ein elegantes Bürooutfit

Hat man das Vorstellungsgespräch erst einmal gemeistert und darf sich nun auf seinen ersten Arbeitstag freuen, sieht man sich gleich mit einem neuen Problem konfrontiert. Welche Kleidung eignet sich für den neuen Arbeitsplatz? Wie sieht ein wirklich elegantes Bürooutfit aus? Je nach Branche sind hier unterschiedliche Dinge gefragt. Als Praktikant in einer Anwaltskanzlei trägt man schließlich nicht das gleiche Outfit wie ein Volontär bei einem hippen Fashion-Magazin. Insbesondere Angestellte in großen und offiziellen Unternehmen, die viel Wert auf seriöse Kleidung legen, sollten sich mit den jeweiligen Dresscodes auskennen.

Vorschläge für ein elegantes Bürooutfit  © Comstock Images/Thinkstock

Vorschläge für ein elegantes Bürooutfit
© Comstock Images/Thinkstock

Als Mann hat man es einfach

Die Herren der Schöpfung müssen sich in puncto seriöser Berufskleidung eindeutig weniger Gedanken machen als die lieben Damen. Egal, ob man gerade seine Ausbildung bei einer Bank begonnen hat oder aber bereits in einem großen Finanzkonzern fest angestellt ist, der Anzug ist Pflicht. Gern gesehen sind dabei Modelle in dunklen und unaufdringlichen Farben. Bei Hemd und Krawatte darf dann schon einmal ein wenig mehr Farbe ins Spiel kommen, allerdings ist von allzu bunten Kombinationen abzuraten. Außerdem wirkt ein elegantes Bürooutfit sehr viel besser, wenn man auch als Mann nicht zu viel Haut zeigt. Das bedeutet unter anderem, dass die Strümpfe lang genug sein sollten. Werden einmal die Beine übereinandergeschlagen, wird so nicht die nackte Haut sichtbar. Auch von dem Öffnen zu vieler Hemdknöpfe ist abzuraten – zumindest so lange, wie man sich nicht in seinem eigenen Büro aufhält. Im Zweifelsfall sollte man sich am besten bei seinem zukünftigen Arbeitgeber nach dem angemessenen Dresscode erkundigen. Womöglich dürfen in einigen Unternehmen Hemd und Jackett auch zur Jeans kombiniert werden. Wer nicht ins Fettnäpfchen treten möchte, sollte sich jedoch zunächst rückversichern.

Ein elegantes Bürooufit für die Dame von Welt

Schon vor dem Vorstellungsgespräch spielt die Frage nach dem richtigen Kleidungsstil eine wichtige Rolle. Schließlich möchte man sich seinem potenziellen Arbeitgeber gegenüber im rechten Licht präsentieren. Hat man diese Aufgabe meistern können, ist es nun an der Zeit ein elegantes Bürooutfit zu finden. Gerade Frauen haben es hier nicht leicht, da auf ihre Kleidung sehr viel mehr geachtet wird. Zu offenherzige Kleidung wird hier schnell einmal mit mangelnder Kompetenz gleich gesetzt. Es ist darum unbedingt davon abzuraten, zu viel Dekolleté oder auch Bein zu zeigen. Röcke und Kleider sind aber dennoch tragbar. Sie müssen nur die richtige Länge haben und am besten als Teil eines Kostüms getragen werden. So gleicht man das Zeigen der Beine durch das Verhüllen des Oberkörpers aus. Auch kleidsame Hosenanzüge sind eine gute Alternative, die ein wenig Abwechslung in die sonst vielleicht zu triste Berufsgarderobe bringen können. Mit der richtigen Bluse können dann auch besonders streng wirkende Kombinationen etwas aufgelockert werden. Außerdem hat man als Frau so die Möglichkeit, auch im Büro noch ein wenig mit dem Trend gehen zu können. Blusen gibt es schließlich in allen Formen und Farben.

Kommentieren