Das perfekte Outfit fürs Bewerbungsgespräch

Bild: © Digital Vision/Thinkstock

Bild: © Digital Vision/Thinkstock

Um von sich zu überzeugen, müssen bei einem Vorstellungsgespräch natürlich nicht nur die Aussagen stimmen, sondern auch die Gesamteindrücke, die man hinterlässt. Dazu gehört auch ein stimmiges Erscheinungsbild.

Kleider machen Leute

Zu einem Bewerbungsgespräch kann man nicht einfach in einem Freizeit-Outfit erscheinen, schließlich muss man die Vorgesetzten von sich selbst überzeugen. Dazu trägt die Kleidung besonders viel bei, denn sie ist nicht nur der Ausdruck eigener Kompetenz, Effizienz und Professionalität, sondern auch der Wertschätzung anderer. Wer also hierbei nachlässig ist, könnte es auch im Berufsalltag sein. Zudem verstärkt Kleidung, die gekonnt die eigene Persönlichkeit unterstreicht, das Selbstbewusstsein des Bewerbers. In zahlreichen psychologischen Studien wurde nachgewiesen, dass Äußerungen gut gekleideter Menschen als kompetenter empfunden werden, obwohl sie inhaltlich mit denen schlecht Gekleideter komplett übereinstimmen. Und da es kein Patentrezept für ein geeignetes Outfit gibt, sollte jeder für seine Bewerbungen eine hochwertige Auswahl an Business Kostümen bereithalten. So kann man spontan entscheiden, in welchem Teil man sich am wohlsten fühlt. Das ist besonders wichtig, denn wer an sich zweifelt, macht das durch kleine Unsicherheiten unbewusst auch seinen Mitmenschen deutlich. Das kommt nicht gut rüber. Abgesehen davon muss die Kleidung zur Branche und zu der angestrebten Stelle passen. So mögen es Banken und Versicherungen seriös, während es in einem New-Economy-Unternehmen auch ohne Anzug und Krawatte geht. Trotzdem sollte man natürlich auch dabei Wert auf ein repräsentatives Erscheinungsbild legen.

Tipps für Frauen

  • Kostüm oder Hosenanzug, auf keinen Fall einen Minirock
  • dezente Bluse ohne weiten Ausschnitt
  • keine knalligen Farben, Pastelltöne sind geeignet
  • Schuhe ohne zu hohe Absatz, Stiefel sind ein No-go
  • größere Handtasche, da die Unterlagen in kein Täschchen passen
  • Make-up und Schmuck sollten dezent und nicht protzig sein
  • nicht zu viel Parfum benutzen
Sondertipp

Eine Farb- und Typberatung gibt es in vielen Geschäften gratis. Das kann sich lohnen!

Tipps für Männer

  • ein Anzug passt so gut wie immer, natürlich ohne Weste
  • am besten etwas Graues oder Anthrazitfarbenes tragen
  • das Hemd muss frischgebügelt sein
  • die Krawatte darf einen Farbakzent setzen
  • Schuhe sollten gut gepflegt sein
  • auf weiße Socken verzichten
  • Konferenzmappe für die Unterlagen
  • eine frische Rasur wirkt immer adrett
Sondertipp

Ein Anzug nach Maß ist zwar teuer, aber auch viel wert. Vor dem Gespräch sollte dieser einen Tag lang zur Probe getragen werden.

Checkliste

Eine Woche vorher den Friseur aufsuchen.

Alle Kleidungsstücke reinigen und bügeln lassen.

Eine Fuselrolle kann die letzten Unreinheiten entfernen.

Vor dem Gespräch kein Knoblauch essen oder Alkohol trinken.

Outfit gut lüften.

Raucher sollten Mundspray, Deo und Seife einpacken, um sich von unangenehmen Gerüchen zu befreien.

Kommentieren